Deutsch
English

2002 - 1947

München | Pinakothek der Moderne | 2002
Nach 75 Jahren Ausstellungstätigkeit in der Prinzregentenstraße 3 zieht Die Neue Sammlung,Staatliches Museum für angewandte Kunst München, im September 2002 in die Pinakothek der Moderne, Kunstareal, Barer Straße 40, 80333

Nürnberg | Neues Museum | 18.04.2000
1. Museumstag: Dauerausstellung Design (Schwerpunkt Design nach 1945) 

Nürnberg | Neues Museum in Nürnberg | 15.04.2000
Das Neue Museum - das Staatliche Museum für Kunst und Design in Nürnberg - wird am 15. April durch den Bayerischen Ministerpräsidenten Edmund Stoiber und den Bayerischen Staatsminister für Wissenschaft, Forschung und Kunst, Hans Zehetmair, feierlich eröffnet.

München | Die Neue Sammlung |13.11.1999 | Erste Lange Nacht der Münchner Museen
OSCAR H.O.T QUARTET, Erno Kettunen & Pajatso und OCSID STOCKHOLM
Diese Veranstaltung fand im Rahmen der Ausstellung "New Scandinavia - aktuelles Design aus dem Norden" statt.

München | Die Neue Sammlung
Während die Sammlung weiter wuchs und internationales Renommee erlangte, gestatteten die Räumlichkeiten keine dauerhafte Präsentation. Jedoch lenkten bahnbrechende und häufig disziplinen-übergreifende Sonderausstellungen – etwa diejenigen über Max Bill, Bernd und Hilla Becher, die Shaker, Arne Jacobsen, David Carson oder Tomato – immer von neuem die internationale Aufmerksamkeit auf das Museum.

München | Nürnberg | Weiden | 1990 - 2014 | Florian Hufnagl
Direktor
Seit 1980 als Konservator der Neuen Sammlung in München, von 1990 bis Januar 2014 als deren Direktor, formte er dieses Staatliche Museum – das älteste und größte Designmuseum weltweit – zu einer international führenden Institution, die den Dialog mit den Gestaltern, den Unternehmen, aber auch dem Design-Nachwuchs intensiv pflegt.
Konzeption und Einrichtung der Pinakothek der Moderne und des Neuen Museums in Nürnberg – den beiden Neubauten für Die Neue Sammlung – hat Florian Hufnagl entscheidend geprägt.

Weiden | Internationales Keramik-Museum | 1990
Das Internationale Keramik-Museum wurde im April 1990 im sog. Waldsassener Kasten, einer eigens zu diesem Zweck vorbildhaft sanierten barocken Klosteranlage, in Weiden eröffnet.
Die Neue Sammlung entwickelte für ihr Zweigmuseum ein völlig neuartiges Konzept, das inhaltlich auf die spezifische Kultur- und Wirtschaftsgeschichte der Region reagiert und organisatorisch die reichen Schätze der Staatlichen Bayerischen Museen mit einbindet.

München | 1980-2008 | Pierre Mendell (1929-2008)
Corporate Identity, Plakate

München | 1980 -1990 | Hans Wichmann
Direktor

München | Klaus-Jürgen Sembach (*1933)
Kommissarischer Leiter

München | Wend Fischer (1916–2005)
Direktor

München | 1955 - 1964 | Hans Eckstein (1898–1985)
Direktor

München | Die Neue Sammlung | 1947- 1955

München | Die Neue Sammlung | 1947
Die Neue Sammlung wird als selbstständiges Haus wiedereröffnet