Deutsch
English

Pinakothek der Moderne. Führungen

DIE MITGIFT DER PRINZESSIN VON TRAPEZUNT
Ausstellungsführung mit Dr. Angelika Burger
Samstag | 31.01.2015 | 15:00 – 16:00

Amastris – Amisius – Heraclea Pontica – Kerasus – Side – Sinope – Tios: Sieben große Stelen verkörpern die sieben schönsten Städte des kleinen Kaiserreiches Trapezunt am Schwarzen Meer: Mythische, hoheitsvolle Wesen aus einer fernen Zeit. Die Gestalterin Linde Burkhardt zeigt in Zusammenarbeit mit der Neuen Sammlung – The International Design Museum Munich – ihr Projekt »Die Mitgift der Prinzessin von Trapezunt«. In der Kombination von Keramik mit Muranoglas, Holz, Marmor und Stahlverbindungen sind lebens- bis überlebensgroße, skulpturale Objekte als freie keramische Arbeiten entstanden.

Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthaltenBegrenzte Teilnehmerzahl | Teilnahmemarken ab einer Stunde vor Beginn an der Information

30 MINUTEN - EIN WERK. EILEEN GRAY, »S-CHAIR«, 1932-1934
Führung aus erster Hand mit Dr. Xenia Riemann, Konservatorin 
Freitag | 06.02.2015 | 12:30-13:00

Auf welcher Terrasse hat dieser weiße Klappstuhl einmal gestanden? Wie funktioniert er? Woher kam die Inspiration für seine Form? Und was interessiert uns daran heute? Der raffinierte und höchst seltene S-Chair lädt ein zur Begegnung mit Eileen Gray (1878-1976): eine der wenigen Frauen, die sich im frühen 20. Jahrhundert als Entwerferin und Innenarchitektin etablieren konnten. Bekannt sind ihre mondänen Art Deco-Interieurs der Zwanziger Jahre, populär ist ihr Stahlrohrtisch Adjustable Table E 1027... und alle Rekorde gebrochen hat unlängst ihr Drachen-Sessel, der als bisher teuerstes Sitzmöbel in die Designgeschichte eingegangen ist. Und dennoch war Eileen Gray lange nahezu vergessen.

Treffpunkt: Museumsinformation | Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten

FAMILIENFÜHRUNG. DAS NILPFERD IN DER SUPPE
Mit Urte Ehlers, Kunsthistorikerin und –pädagogin
SA 07.02., 21.03. | 11.00-12.30

Nein, hier geht es nicht um Essen, sondern um Dinge, denen wir tagtäglich begegnen, die aber manchmal sehr ungewöhnlich oder auch häufig ganz normal daher kommen - wie zum Beispiel Autos, Computer, Stühle, Lampen, Geschirr, Toaster oder Kaffeemaschinen. Zunächst einmal müssen wir klären, was diese Gegenstände im Museum zu suchen haben und welche Funktion sie überhaupt besitzen. Wir finden heraus, warum es manche Objekte heute nicht mehr gibt und warum andere ihre Form so gut wie nie verändert haben. Woran erkennen wir, dass ein Auto »alt« aussieht und einige Stühle uralt sind, aber wie neu wirken?
Zusammen erwandern wir 100 Jahre Designgeschichte und entdecken am Ende vielleicht sogar unsere eigenen Wohnungs- und Alltagsgegenstände neu.

 
SA 07.02., 21.03. | 11.00-12.30 | Pinakothek der Moderne
Für Kinder ab 6 Jahren und ihre erwachsenen Begleiter
Begrenzte Teilnehmerzahl | Anmeldung nur unter T 089 23805-198 oder programm@pinakothek.de

DIE NEUE SAMMLUNG | AUSSTELLUNGSFÜHRUNGEN

AUS ERSTER HAND
Konservatorenführungen. Lernen Sie diejenigen kennen, die mit den Kunstwerken und Objekten arbeiten, diese sammeln, pflegen, erforschen und präsentieren. KonservatorInnen, KuratorInnen, RestauratorInnen - sie alle gewähren Einblicke »aus erster Hand«.

TAKE FIVE. DESIGN HIGHLIGHTS
»Take Five« stellt in 45 Minuten fünf Hauptwerke der Neuen Sammlung vor. 
Treffpunkt ist in der Eingangshalle des jeweiligen Museums an der Information. Die Führung ist im Eintrittspreis inbegriffen.

DAS EWIGE IM JETZT
Jeweils am ersten Samstag im Monat begegnen sich Kunstgeschichte und Theologie vor einem Werk in der Pinakothek der Moderne. Musikalisch intoniert wird das Gespräch in der benachbarten St. Markus-Kirche.



Besucherservice: Die Abteilung Besucherservice konzipiert und organisiert für alle vier Museen in der Pinakothek der Moderne ein umfassendes Angebot an Führungen, Kunstgesprächen, Workshops und maßgeschneiderten Bildungsprogrammen. Außerdem buchen wir Museumsrundgänge für private Gruppen und geben Informationsmaterialien heraus.


siehe auch Palais Pinakothek